Arbeitsgemeinschaft Suchtkrankenhilfe und Prävention in der Norddeutschen Konferenz

Wir wollen Gemeinden für die Suchtproblematik sensibilisieren und für Betroffene eine Anlaufstelle sein.

Wir kommen in Gemeinden

Auf Wunsch bieten wir Seminare an:

  • zu Suchtfragen in Gemeinden und Gruppen
  • zu Prävention
  • für Interessierte im Rahmen der Evangelisch-methodistischen Kirche Deutschland
  • Angebote für Jugendliche und Junge Erwachsene
  • Begegnungstage

Persönliche Kontakte (Rat und Hilfe)

  • Betroffene und Anghörige/Freunde können uns ansprechen
  • wir hören Ihnen gerne zu
  • wir suchen mit Ihnen gemeinsame Wege
  • wir informieren über Hilfen vor Ort
  • alle Kontkate werden selbstverständlich vertraulich behandelt

Angebote und Informationen zu

Wir hören Ihnen zu

  • Möchten Sie mit jemanden über persönliche Sorgen und Probleme sprechen?
  • Brauchen Sie Rat in Fragen zu Suchtkrankheiten?
  • Brauchen Sie als Selbstbetroffene/r, mitbetroffenes Familienmitglied oder Freund/in Unterstützung?
  • Wünschen Sie einen persönlichen Kontakt zu Mitgliedern der Arbeitsgemeinschaft Suchtkrankenhilfe und Prävention?

Dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf:

Ihre Anliegen werden vertraulich behandelt. Alles, was Sie uns mitteilen, bleibt unter uns. Wir sind gern bereit, mit Ihnen gemeinsam nach Antworten auf Ihre Fragen und nach Lösungen zu suchen, die Ihnen das Weitergehen im Leben wieder leichter machen.

Wenn Sie es wünschen, vermitteln wir Ihnen auch einen Kontakt zu einer Ortsgemeinde.